HSV ist jetzt Zweiter

Wenn das keine Meldung ist:
HSV gewinnt gegen Dortmund und Bayern München und Werder Bremen verlieren.
Nun ist der HSV schon Zweiter der Bundesliga.
Wer hätte das vor einem Jahr noch gedacht, als der HSV fast abgestiegen wäre.

Servicewüste Deutschland

Ich frage mich schon seit längerem, warum die Unternehmen Ihre Kunden immer wieder „verarschen“ müssen.
Von Service und Kundenfreundlichkeit ist in Deutschland schon lange nichts mehr zu spüren.
Beispiel 1: Heute bekam ein Bekannter einen Brief von seiner Versicherung – oh, dachte er sich, neue Beitragsrechnung. Nein, die Versicherung wollte ihm ein kostenlosen Girokonto vermitteln – nicht von der Verischerung, sondern einer „möchte-gern“ Bank – da, wo man sein Geld von der Frau vom Käsestand bekommt ;-).
In dem Schreiben der Versicherung war von Kostenlos die Rede und es wurde bzgl. der Details auf den beiliegenden Flyer verwiesen. Ansonsten keine Sternchen, und Einschränkungen.
Auch im Antragsformular kein Kleingedrucktes. Nur im Flyer war plötzlich die Rede von einem monatlichen Mindestgeldeingang. Ansonsten werden Gebühren fällig.

Also doch nicht kostenlos, da der Mindestgeldeingang nur noch für gutverdienene zutrifft, Normalbürger können das Vergessen (dafür gibt es aber die Spardabank, die ein echtes kostenloses Girokonto anbietet).

Meiner Meinung nach ist das Bauernfängerei, wenn im Schreiben von Kostenlos die Rede ist und nur im Flyer wird von Gebühren und Mindestgeldeingang geredet. Das ist doch die beste Voraussetzung für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit seiner Bank 😉

Oder:
Beispiel 2: Mein Telefonvertrag hatte eine Kündigungsfrist von vier Wochen. Ich wollte nun auf eine höhere DSL-Geschwindigkeit wechseln. Dafür wollte mir meine Telefongesellschaft eine Wechselgebühr berechnen. Die wollte ich natürlich nicht zahlen und habe auf mein Kündigungsrecht hingewiesen. Ich kann doch meinen jetzigen Vertrag zum Monatsende kündigen und meinen neuen Vertrag (bei der selben Gesellschaft) zum Ersten abschließen. Da wurde mir mitgeteilt, dass das nicht geht. Wenn ich kündige, werde ich zwei Monate „gesperrt“ und könnte bei der Telefongesellschaft keinen neuen Vertrag abschließen.
Ich hatte also nur die Wahl, entweder die Wechselgebühr zu zahlen oder die Telefongesellschaft zu wechseln.
So etwas nenne ich SERVICE. Danke Deutschland, für soviel Service. Womit habe ich das bloß verdient ;-)))